Archiv für Februar 2012

2. Film der Filmreihe zur Spanischen Revolution: Land and Freedom

Am Montag den 20.2.12. zeigen wir den zweiten Film unserer Filmreihe zur Geschichte der Spanischen Revolution um 20.00Uhr im Autonomen Zentrum Land and Freedom. Land and Freedom ist ein Spielfilm aus dem Jahr 1995 und ist Inhaltlich an das Buch von Georg Orwell „Mein Katalonien“ angelehnt. Der Film zeigt vorallem den Kampf der Milizsoldaten gegen den Faschismus, aber auch den Verrat an der Revolution durch die autoritären Kommunisten. Die Handlung ist aus der Sicht der POUM (Partido Obrero de Unificación Marxista) der Spanischen marxistischen Arbeiterpartei, die im Spanischen Bürgerkrieg mit den Anarchisten und der CNT (Confederación Nacional del Trabajo) zusammen arbeiteten.

Es wird einen Büchertisch geben und diesesmal wird es im Kino hoffentlich wärmer sein als beim letzten Film. ;-)

Weitere Termine:

Mo 27.2.: Die lange Hoffnung

Ort: Autonomes Zentrum Köln // Zeit: 20.00Uhr

Trailer zum Film Land and Freedom:

Nächstes Selbstorganisations Syndikats Treffen

Am 19.2.12. findet um 15.00Uhr im SSK Ehrenfeld (Sozialistische Selbsthilfe Köln) unser nächstes Selbstoganisations Syndikats Treffen statt. Schwerpunkt wird das geplannte Gartenprojekt sein…

Warum ein Syndikat? Dieses Syndikat wurde gegründet um den Bereich der Selbstorganisation, die bei uns einen hohen Stellenwert hat, aus dem normalem Plenum auszuklammern. Zum einen, damit wir effizienter (anti) politische Arbeit leisten können. Zum anderen damit Menschen die nicht in der ASJ sind, aber speziell an diesem Themenbereich interessiert, sich einbringen können, auch ohne voll dabei zu sein. So wollen wir versuchen die Barriere für neue Menschen klein zu halten, außerdem schaffen wir so eine neue Möglichkeit wie interessierte Menschen mit uns in Kontakt treten können. Das Selbstorganisations Syndikat wird sich damit beschäftigen unsere Lebensumstände in die eigenen Hände zu nehmen und vor allem damit, wie wir möglichst viel Selbst herstellen um wenigstens ein Stück aus der kapitalistischen Produktion(slogik) herauszubrechen. Dabei ist alles denkbar, was diesem Ziel dienlich ist!

Es ist denkbar das noch mehr Syndikate entstehen. Hast/Habt du/ihr an einem bestimmtem Themenbereich Interesse? Schreibt uns eine Mail: asjkoeln(a)riseup.net

1. Film der Filmreihe zur Spanischen Revolution: Vivir la Utopia

Vivir la Utopia ist ein klassischer Dokumentarfilm mit dem wir unsere dreiteilige Reihe zur sozialen Revolution in Spanien am Montag den 13.2.12 um 20.00Uhr im Kino des Autonomen Zentrums beginnen wollen. Der Film wirft vorallem einen Blick auf die anarchistische Bewegung Spaniens und beleuchtet die radikalen Gesellschaftlichen Veränderungen die sich während des Bürgerkriegs von 1936-1939 in jenen Gebieten zutrugen, die in der Hand der Anarchisten waren. Viele Zeitzeugen berichten über die Geschehnisse und ihre Erfahrungen. Auch die vorangegangene Gesellschaftliche Situation die zu dem Bürgerkrieg führte, sowie die Niederlage der Republik werden im Film beleuchtet.

Es wird einen Büchertisch und vllt. auch Popcorn geben…

Die weiteren Termine für die nächsten beiden Filme sind:

Mo 20.2.: Land and Freedom

Mo 27.2.: Die lange Hoffnung

Ort: Autonomes Zentrum Köln // Zeit: 20.00Uhr

Öffentliches Treffen

Diesen Sonntag den 12.2.12. findet unser nächstes öffentliches Treffen um 18.00 Uhr im Trash-Chic statt. Seit ihr interessiert an einer Mitarbeit bei der ASJ? Habt ihr fragen oder Anregungen? Wollt ihr euch mit uns Vernetzen? usw.

Kommt vorbei wir freun uns auf euch.

ACTA Stoppen!

Seit gut zwei Jahren wird ein Abkommen mit dem Namen ACTA verhandelt. Es wird durch die beteiligten Parteien im Geheimen vorangetrieben. Die Auswirkungen werden uns alle betreffen.

Was ist ACTA? Die Abkürzung «ACTA» steht für das geplante plurilaterale Handelsabkommen «Anti-Counterfeiting Trade Agreement». Die teilnehmenden Nationen bzw. Staatenbünde geben an, damit den Kampf gegen Produktpiraterie verbessern zu wollen. Das angeblich wachsende Problem der Fälschungen und der Piraterie soll mit dem Abkommen besser bekämpft werden können. Die geheimen Verhandlungen laufen seit 2008 und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

In Köln findet am 11.02. um 11.00 Uhr vor dem Kölner Dom eine Demonstration gegen ACTA statt. Wir rufen dazu auf sich an dieser Demonstration zu beteiligen. Nicht nur um gegen ACTA zu Demonstrieren sondern auch um den Parteien und anderen dubiosen Herrschafts und Verschwörungstheoretisch orientierten Organisationen die Bühne zu nehmen um eigene Sozialrevolutionäre Inhalte einzubringen.