Archiv der Kategorie 'Datenschutz/Überwachung'

Foto von der ACTA Stoppen Demo am 25.02.

Erneut Demonstrierten am heutigen Samstag 2500-3000 Menschen gegen das Handelsabkommen ACTA in der Kölner Innenstadt. Das Bild zeigt das von uns getragene Banner auf der Demo.

2. Anti-ACTA Demo in Köln

Am 25.2.12. Findet erneut eine Demonstration gegen das Handelsabkommen „ACTA“ statt. Wie bei der letzten Demo am 11.2.12. An der 3000-4000 Menschen Teilnahmen rufen wir dazu auf sich an dieser Demonstration zu beteiligen! Die letzte Demonstration war gespickt mit Partei Fahnen, Unteranderem sogar von der SPD und Partei der Vernunft. Umso wichtiger finden wir es, diese Landschaft der Parteiwerbung zu unterbrechen, ein Gegenprogramm zu schaffen und sozialrevolutionäre Inhalte in die Demonstration zu tragen. Konsequent zu Ende gedacht ist nicht „ACTA“ das Problem, sondern der Kapitalismus und der Staat, die immer wieder neue Wege suchen, um noch die Letzten über gebliebenen Freiheiten für das Kapital Verwehrtbar zu machen. Aus diesem Grund (und vielen weiteren) kann ein wirkungsvoller Protest gegen „ACTA“ nur ein Anti Kapitalistischer sein!

Wir rufen daher auf kommt am 25.2.12. um 14.00Uhr zum Roncalliplatz (Domplatte)!

Was ist ACTA?

ACTA Stoppen!

Seit gut zwei Jahren wird ein Abkommen mit dem Namen ACTA verhandelt. Es wird durch die beteiligten Parteien im Geheimen vorangetrieben. Die Auswirkungen werden uns alle betreffen.

Was ist ACTA? Die Abkürzung «ACTA» steht für das geplante plurilaterale Handelsabkommen «Anti-Counterfeiting Trade Agreement». Die teilnehmenden Nationen bzw. Staatenbünde geben an, damit den Kampf gegen Produktpiraterie verbessern zu wollen. Das angeblich wachsende Problem der Fälschungen und der Piraterie soll mit dem Abkommen besser bekämpft werden können. Die geheimen Verhandlungen laufen seit 2008 und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

In Köln findet am 11.02. um 11.00 Uhr vor dem Kölner Dom eine Demonstration gegen ACTA statt. Wir rufen dazu auf sich an dieser Demonstration zu beteiligen. Nicht nur um gegen ACTA zu Demonstrieren sondern auch um den Parteien und anderen dubiosen Herrschafts und Verschwörungstheoretisch orientierten Organisationen die Bühne zu nehmen um eigene Sozialrevolutionäre Inhalte einzubringen.