Archiv der Kategorie 'Wahlen/Parlamentarismus'

Landtagswahlen NRW 2012

Am 13. Mai ist es wieder soweit! Du hast die Möglichkeit Wählen zu gehn und damit die Chance NICHTS zu verändern. Wie lauten die hohlen Phrasen der Parteien dieses Jahr? „Lieber neue Wahlen, als neue Schulden“, „Currywurst ist SPD“(kein Scherz), „Wissen schafft Gerechtigkeit“, „NRW wählt die D-Mark“ usw. Völlig sinnentleerte „Politik“ von oben, welche nur darauf zielt eigene Macht zu erhalten, oder zu erlangen und durch jede Stimme Geld für die Parteipropaganda zu erwirtschaften.

Wahlen ändern nichts, sonst wären sie Verboten!

Welche wirkliche Veränderung der Lebensbedingungen für die Menschen haben Wahlen in Deutschland in den letzten 60 Jahren (oder mehr) bewirkt? Und vorallem, welche Verbesserungen oder Veränderungen deiner Lebensbedingungen? Völlig egal ob Landesweit, oder Deutschlandweit (oder Europaweit) wirkliche Veränderungen unserer Lebensbedingungen werden nicht durch Wahlen erreicht. Wirkliche Veränderung und Verbesserung unserer Leben, können nur wir selbst erreichen! Aber wie soll das gehn?

Wenn du denkst das der Klimawandel aufgehalten werden muss, wieso wählst du dann eine Partei die dies für dich erledigen soll? Wieso Besetzt du nicht mit Freunden einen Wald der von Energiekonzernen niedergemacht wird um Kohle zu bergen?

Oder wenn du denkst das es in deiner Stadt zu wenig Räume für Konzerte, Kulturveranstaltungen etc. Gibt, wieso bettelst du dann die Herrschenden und Politker an, dass sie dir einen Raum zur Verfügung stellen? Wieso bringst du dich nicht selbst in bestehende, unkomerzielle Projekte/Iniativen ein bzw. baust mit Gleichgesinnten neue auf?

Die Beispiele sind vielfältig und real existierende Probleme gibt es genug. Die Lösungen für diese sind Komplex und nicht durch (Partei-)Gelaber und Schreibtischgefurze zu lösen. Selbst ein Rot-Roter Senat in Berlin, lässt Menschen abschieben und Mieten in die Höhe treiben.

Parteien können keine wirkliche Veränderungen bewirken, da sie als Teil der parlamentarischen Demokratie in Staaten, aufgrund des Konkurenzkampfes mit anderen Staaten immer der Herrschaft des Kapitals unterworfen sind und somit für die Wirtschaftsinteressen eintreten und nicht für die der Menschen.

Wahlen existieren lediglich dafür, damit nicht gemerkt wird, dass wir KEINE Wahl haben. Dass wir diesem System solange ausgefliefert sind, solang wir uns nicht organisieren. Dieser kranken Gesellschaft welche von Grund auf nur nach den „Idealen“ der Gewinnmaximierung funktioniert. Die Bosse lassen unser eins für sich arbeiten, in Kriege ziehen und manchmal ein kleines Stück vom großen Kuchen abhaben. Aber die Eigentumsverhältnisse sind klar gestellt, ein winziger Bruchteil der Menschheit besitzt einen Großteil der Besitztümer und das können Wahlen nicht verändern. Genauso wie Wahlen nicht verändern können das du, wenn du deinen Mund aufmachst und auf die Straße gehst von der Polizei die Fresse eingeschlagen krichst!!!

Das heißt konkret: Wenn du willst das endlich was passiert, wenn du wirkliche Veränderungen möchtest, dann kann die Parole nur heißen: „Alles verändert sich wenn DU es veränderst!“

Bildet euch, Bildet andere, Bildet Banden!

Am 13. Mai gehen wir zur Wahl! Aber unser Kreuz, geht quer über den Wahlzettel! Den unsere Stimme brauchen wir zur Veränderung unseres Lebens!

ASJ Köln